Loader

Spezialitäten

Schutz von Oberflächen

VCI Folien für die Verpackung von Metallbauteilen aus Stahl, Edelstahl, Kupfer oder Messung.  VCI steht für Volatile Corrosive Inhibitor.  Die VCI Wirkstoffe befinden sich in einem Depot innerhalb eines Folien-Sandwiches.  Unmittelbar nach dem Verpacken von Metallbauteilen treten die Wirkstoffmoleküle aus dem Depot heraus und umschließen das Metall.

Die Sauerstoffmoleküle werden von der Metalloberfläche verdrängt und durch  VCI  Moleküle ersetzt. Damit wird eine Korrosion aktiv verhindert, was lange Seetransporte möglich macht. Die Lagerung von Ersatzteilen für die Fahrzeugindustrie und dem Militärbereich kann für  mindestens 10 Jahre als gesichert gelten.  

Antonov AN 225

Foto: Jens Heinze Antonov AN 225 Flughafen Halle Leipzig

Eine weitere Spezialität ist das Triazinderivat  Triazin V. Dabei handelt es sich um ein effizienter Wirkstoff, der Aluminiumoberflächen langsfristig vor oxidativem Abbau schützt.  Dieser Prozess wird in dem Eloxierverfahren als Verdichtung bzw.  Sealing bezeichnet, dem so genannten Finish.

Die Aluminiumbauteile werden zum Schluss in ein mit Triazin V gelöstes Wasserbad  getaucht. Dabei verschließen sich die Poren der Alumiumoberfläche und das Material bleibt stabil.  Ein Bereich, der die leichte Bauweise mit Aluminium zu schätzen weiß, ist die Flugzeugindustrie.

 

Für den Schutz von Holzwerkstoffen bieten wir eine Lasur auf Basis von  nachwachsenden Rohstoffen, dem Lignin, an.  Lignin ist ein Naturstoff und kommt überwiegend  in Bäumen und Hölzern vor.  Es wächst immer wieder nach.  Während der Zellstoffproduktion fällt Lignin als Abfallprodukt im  Tonnenmaßstab an.  Ein Großteil wird verbrannt und als Energie dem  Produktionskreislauf wieder zugeführt.  Das Lignin und viele andere Naturrohstoffe  über ein größeres Potential verfügen, haben Forschungscentren wie z.B.  das Cluster “ BioEconomie“  erkannt.