Hugo-Junkers-Preis 2018

19 Dez Hugo-Junkers-Preis 2018

 2. Platz –  Innovativste Projekte der Ernährungswirtschaft

 

Innovationstitel:  Depotfolie zur Wachstumsregulierung von Kartoffeln in der großtechnischen Lagerung – TUBERSERV®


Mit dem  Hugo-Junkers-Preis  werden jedes Jahr zukunftsweisende Projekte  aus  Wirtschaft und Wissenschaft  in Sachsen Anhalt  vergeben. Er ist mit einer Gesamtsumme von 80.000 Euro der höchstdotierte Landespreis. In diesem Jahr bewarben sich 82 Kandidaten in vier Kategorien um den begehrten Preis.
Wenn Kartoffeln gekauft werden, kann man oft  “ …nach der Ernte behandelt“  lesen. Doch was bedeutet das?
Damit  ist die Behandlung der Kartoffeln mit dem Herbizid Chlorpropham während der Lagerperiode gemeint. Der  seit  den 60 iger Jahren  in der Lagerung eingesetzte Wirkstoff verzögert die Bildung von Keimsprossen in der Kartoffel.  Das Herbizid wird direkt auf die Kartoffeln verteilt.
Anders in dem neuen Verfahren. Ein direkter Kontakt des Herbizids mit der Kartoffel, wie bei  den bisherigen Verfahren, wird damit vermieden. Der Wirkstoff gelangt nur noch in geringen Mengen auf die Kartoffel. Damit sinkt die Belastung  des Wirkstoffes in der Kartoffel um 95 % bezogen auf den zulässigen Grenzwert.  Gleichzeitig gewährleisten die Folien eine ebenso lange Lagerung, sind kostengünstiger und weniger aufwändig als bisherige Verfahren.  Die Markteinführung  ist für 2020 geplant.

 

» Flyer

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

 

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Die sema ist spezialisiert auf die Produktentwicklung, Auftragsforschung und Auftragssynthese. Sie sind interessiert an weiteren Informationen oder Projekten? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern.