Formaldehydfreie Spanplatte?

26 Jun Formaldehydfreie Spanplatte?

Holz wird mit „Holz“ verklebt

Bisherige Spanplatten werden großtechnisch mit formaldehydhaltigen Klebstoffen verpresst.

In Zusammenarbeit mit der VVB gelang es MDF/HDF-Platten mit einer Klebstoffrezeptur aus nachwachsenden Rohstoffen aus dem „non food“- Bereich zu fertigen.

Das  Material  ist ein  modifiziertes LIGNIN  und verklebt Platten ohne Zusatz von Formaldehyd.

  • Warum gerade LIGNIN- was ist Besonders an diesem Material?
  • Der Vorteil ist, es fällt bei der Zellstoffherstellung als Überschusslignin an.
  • Lignin ist KEIN Grundnahrungsmittel wie z.B. Zucker.
  • Durch die  Veredlung des Lignins über die Modifizierung zum Klebstoff wird ein Produkt erhalten, dass
  • ökologisch sinnvoll
  • „non food“ Bereich
  • zukunftsfähig und
  • gewinnbringend vermarktungsfähig ist.

Diese Entwicklung ist beim beim Deutschen Patentamt als Patent angemeldet

und ein weiteres Patent beim Europäischen Patentamt eingereicht.

Eine echte Alternative für Mensch &  Natur.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt Kontakt aufnehmen!

 

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Die sema ist spezialisiert auf die Produktentwicklung, Auftragsforschung und Auftragssynthese. Sie sind interessiert an weiteren Informationen oder Projekten? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern.